• Europas größte Fahrradauswahl
    Road biking

    Einsteiger-Rennrad: Unsere Top 5 besten Rennräder für Einsteiger

    Alice Huot
    Alice Huot
    28. Mai 2024 10 Min.
    Einsteiger-Rennrad: Unsere Top  5 besten Rennräder für Einsteiger

    Einsteiger-Rennrad… Du bist noch keins gefahren, würdest aber gerne mal? Dann bist du hier genau richtig. Heute stellen wir dir 5 tolle Rennräder für Einsteiger:innen vor, die sowohl preislich als auch optisch und fahrtechnisch überzeugen. Und nein, ein Rennrad muss nicht mindestens 2.000 Euro kosten! Wenn du gerade erst am Anfang stehst, kannst du locker auf ein günstigeres Modell zurückgreifen. Hier sind unsere Top 5!

    👋
    Kennst du buycycle? Den Marktplatz für den Kauf und Verkauf von gebrauchten Fahrrädern. Finde dein Traumrennrad, Mountainbike oder Gravelbike. Schau dir unsere Website an!

    Einsteiger-Rennrad: Welches ist das Beste?

    Einsteiger Rennrad
    Rennräder für Einsteiger: Was sind die besten?

    Ein Einsteiger-Rennrad kann dich schon weit bringen. Ob du einfache kleine Touren planst oder Bikepacking machst, du kannst mit einem Einsteiger-Rennrad beginnen. Fragst du dich immer noch, welches Fahrrad zu dir passt? Beim Kauf eines Rennrads für Einsteiger (Damen oder Unisex) gibt es ein paar wichtige Punkte, die du kennen solltest. Ein paar davon sind:

    Bequeme Sitzposition und leichtes Handling

    Ein Rennrad für Einsteiger ist oft so gebaut, dass das Handling weniger direkt und die Sitzposition etwas aufrechter ist, nicht ganz so aggressiv wie bei echten „Rennmaschinen“. Deshalb sind sie auch für blutige Anfänger:innen geeignet. 

    Breitere Reifen für mehr Komfort

    Das gilt auch für die Reifen. Die sind häufig zwischen 28 und 32 Millimeter breit, um Stöße und Unebenheiten besser abzudämpfen, und meist Tubeless Ready. Das bedeutet, dass dein Reifen keinen Schlauch benötigt, weniger Pannen hat und Vibrationen verringert.

    🚲
    Wir haben auch einen Leitfaden, der dir helfen soll herauszufinden, welches Rennrad zu dir passt.

    Ein Rennrad für Einsteiger: Die „perfekte“ Geometrie

    Bei der Geometrie solltest du auf einen längeren Radstand achten (die Distanz zwischen der Vorderrad- und Hinterrad-Achse). Das erhöht die Laufruhe, kann allerdings die Agilität leicht reduzieren.

    Du magst es eher bergig? Falls du eine Tour durch die Berge planst, empfiehlt sich eine Übersetzung mit ausreichend „leichten“ Gängen. Relativer Standard ist eine Kompaktkurbel mit Kettenblättern mit 50/34 Zähnen und einer Kassette mit 30-34-Zähne-Ritzeln.

    Jetzt kennst du ein paar wichtige Eigenschaften eines guten Rennrads. Gehen wir also direkt zu unseren fünf Lieblingsmodellen über.

    Bestes Einsteiger-Rennrad: unsere Top 5

    🚲
    Lies dir auch gerne unseren ausführlichen Guide zur Auswahl eines Rennrads durch.

    Der Preisschlager: Triban RC500 von Decathlon

    Einsteiger Rennrad
    Der Preisschlager: Triban RC500 von Decathlon

    Das erste Bike auf unserer Liste ist auch gleichzeitig das günstigste – wir sprechen von dem Triban RC500 von Decathlon für unschlagbare 699 €! Es ist das zweite von vier Dropbar-Bikes von Triban, der Eigenmarke von Decathlon. Laut Hersteller soll das Rennrad auch auf langen Strecken immer komfortabel sein. 

    Feature

    Details

    Preis

    699,00 € bis 849,99 €

    Rahmenmaterial

    Aluminium

    Gewicht

    10,5 kg bei Größe M

    Gabel

    Triban Evo Gabel aus Carbon-Aluminium

    Schaltwerk

    Shimano Sora R3000 9-Gang-Schaltwerk mit langem Ritzel

    Übersetzungsverhältnis

    v. 50/34 / h. 11-32

    Bremsen

    Promax DSK-300R Scheibenbremsen

    Laufradsatz

    Triban Tubeless Ready 622x17c Reifen, Triban Resist in 28-622

    Reifenfreiheit

    Bis zu 36 mm

    Radstand

    1014,5 mm bei Größe M

    Geometrie

    Lange Strecken, Pendeln

    Zusätzliche Komponenten

    Montagemöglichkeiten für Gepäckträger und Schutzbleche, inklusive Pedale

    • Fantastischer Preis: Das Triban RC500 von Decathlon kostet nur 699 € und bietet ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Kombination aus Komponenten und Geometrie ist für diesen Preis eigentlich nirgendwo anders zu bekommen.
    • Freiheit für die Reifen: Um dir den Einstieg in die Rennradwelt zu erleichtern, kannst du bei dem Triban RC500 Reifen mit einer Breite von bis zu 36 mm fahren. Das ist vor allem für Anfänger:innen bequemer.
    • Tubeless Ready: Auch wenn man es bei einem so günstigen Modell kaum erwartet, sind die Laufräder tubelessfähig. Allerdings musst du das Umrüstkit separat kaufen.
    • Touren-tauglich: Die Geometrie des Triban RC500 ist mit einer angepassten Schräge stark auf Komfort und weite Strecken ausgerichtet. Außerdem soll der Sattel durch seine „Hängemattenkonstruktion“ sehr bequem sein.

    Das Triban RC500 beweist, dass billig nicht immer schlecht sein muss. Mit diesem Rennrad für Einsteiger kannst du bequem eine längere Tour starten oder regelmäßig zur Arbeit pendeln. Es lohnt sich vor allem für diejenigen, die das Rennradfahren mal ausprobieren wollen, ohne direkt ein paar tausend Euro zu investieren. 

    🚲
    Bikeflip vs. bicycle: Wo kannst du dein Rad am besten kaufen oder verkaufen? Wir haben die beiden Plattformen miteinander verglichen.

    Beste Performance: Cannondale CAAD Optimo 2

    Einsteiger Rennrad
    Beste Performance: Cannondale CAAD Optimo 2

    Das nächste Rennrad auf unserer Liste ist das Cannondale CAAD Optimo 2 – und ein ideales Einsteigerrad, denn es ist nicht allzu teuer und legt trotzdem eine tolle Performance hin. Handling, Geschwindigkeit und Langlebigkeit? Kein Problem für dieses Bike. 

    Feature

    Details

    Preis

    1.299 €

    Rahmenmaterial

    Aluminium

    Gewicht

    ca. 10 kg

    Gabel

    Vollcarbon

    Schaltgruppe

    Shimano Tiagra 10-fach-Schaltung / FSA Omega Kurbel

    Übersetzungsverhältnis

    FSA Omega ME Alloy Kompaktkurbel, Kettenblätter mit 50/34 Zähnen und einer Übersetzung von 11-32

    Bremsen

    Felgenbremsen, Promax RC-476 Dual-Pivot-Bremssättel

    Laufradsatz

    Vittoria Zaffiro 700x25c Reifen und RS 3.0, 24h vorne 28h hinten Felgen

    Radstand

    994 mm beim 54 cm Modell

    Geometrie

    Rennen, Schnelligkeit, Performance

    Sattel

    Cannondale Stage CX

    Zusätzliche Komponenten

    Schutzblechhalterungen an Rahmen und Gabel, konisches Steuerrohr

    • Toller Rahmen: Der Smartform-Rahmen C2 von Cannondale ist dank seiner optimierten Aluminium-Konstruktion überraschend leicht und steif zugleich.
    • Schalten leicht gemacht: Wenn du Gänge schnell und einfach wechseln willst, dann wirst du die Shimano Tiagra GS Schaltung lieben. Sie ist übrigens auch sehr ergonomisch und daher für lange Touren geeignet.
    • Optimierte Rennrad-Geometrie: Die Rahmengeometrie ist von dem preisgekrönten CAAD13-Modell beeinflusst und bietet echtes Rennradhandling mit einer optimalen Körperhaltung. 

    Insgesamt wiegt dieses Rennrad mit Vollcarbon-Gabel und Aluminiumrahmen etwa 10 kg in der Größe M – ähnlich wie die anderen Modelle auf unserer Liste. Mit diesem Bike kannst du jedenfalls ordentlich Gas geben.

    Ein echter Allrounder: Giant Contend 0 2023

    Einsteiger Rennrad
    Ein echter Allrounder: Giant Contend 0 2023

    Auch das Giant Contend 0 2023 für rund 1.399 € hat einiges zu bieten. Dieses vielseitige Aluminium-Rennrad fährt sich geschmeidig und schnell. Zudem eignet es sich auch für längere Touren und ist ein echter Allrounder

    Feature

    Details

    Preis

    1.399 €

    Rahmenmaterial

    AluxX Rahmen

    Gewicht

    9,22 kg

    Gabel

    Advanced Vollcarbon Gabel, OD1 Gabelschaft

    Schaltgruppe

    Shimano 105, 11-fach

    Kurbelsatz

    Shimano RS510, 50/34T Kettenblätter

    Bremsen

    Tektro TK-B178 Felgenbremsen

    Laufradsatz

    GIANT S-R3-AC, 700x25c Reifen, GIANT P-R2, Tubeless Ready Felgen

    Reifenfreiheit

    Bis zu 30 mm

    Radstand

    990 mm bei Größe M

    Geometrie

    Straße, Allrounder

    Sattel

    Giant Approach

    Zusätzliche Komponenten

    Tubeless Ready Felgen

    • Straßen-Allrounder: Das Giant Contend 0 bietet eine ausgewogene Geometrie, die sich vor allem für die Straße eignet. Der Rahmen verbessert deine Sitzposition, sodass du Kurven immer agil fahren und trotzdem gut beschleunigen kannst.
    • Leichtgewicht: Mit seinen 9,22 kg ist das Giant Contend 0 wohl das leichteste unserer Top 5. Normalerweise wiegen günstige Rennräder für Einsteiger mindestens 10 kg!
    • Volle Kontrolle: Mit seinem sehr steifen Rahmen und den bequemen D-Fuse Komponenten kannst du dich immer auf ein sicheres und ausgeglichenes Fahrverhalten verlassen.
    • Geschmeidige Fahrten: Das innovative D-Fuse-Sattelstützen-Design dämpft Stöße und Vibrationen auf der Straße ideal ab. Mit dem GIANT WheelSystem kannst du Tubeless-Reifen bis zu einer Breite von 30c nutzen, was den Fahrkomfort erhöht und die Wahrscheinlichkeit von Reifenpannen verringert.

    Du siehst: Mit dem Giant Contend 0 bekommst du ein Einsteiger-Modell, das nicht viel wiegt, sich super für die Straße eignet und leicht zu händeln ist. So kannst du unkompliziert dein Tempo erhöhen, weitere Strecken zurücklegen und mehr Erfahrung sammeln.

    🚲
    Willst du wissen, welcher Antrieb besser zu dir passt – Shimano oder SRAM? Lies dir unseren Blogpost durch und finde es heraus!

    Leicht und locker: Scott Speedster 30

    Einsteiger Rennrad
    Leicht und locker: Scott Speedster 30

    Das Scott Speedster 30 ist ein günstiges und leicht zu fahrendes Alu-Rennrad. Mit diesem Einsteiger-Bike für 1.299 € kannst du lange Strecken locker bewältigen. Noch dazu sieht es gut aus! Neugierig geworden? Schau dir mal die Specs an.

    Feature

    Details

    Preis

    1.299 €

    Rahmenmaterial

    Aluminium

    Gewicht

    10,5 kg

    Gabel

    Speedster HMF Disc, 1 1/4"-1 1/2" Excentric Carbon steerer

    Schaltwerk

    Shimano Sora RD-R3000-GS, 18 Speed

    Kassette

    Shimano CS-HG400, 9 Speed 11-32 T

    Bremsen

    Tektro MD-C511,  mechanische Scheibenbremse

    Laufradsatz

    Syncros Race 24 28 Front / 28 Rear Felgen, Schwalbe Lugano 700x32C Reifen

    Radstand

    1.015,8 mm bei Größe M/54

    Geometrie

    Lange Distanzen, Geschwindigkeit

    Sattel

    Syncros Tofino Regular 2.5

    • Echte Endurance: Der Rahmen des Scott Speedster 30 besteht aus 6061 D.Butted Alloy, das für mehr Leichtigkeit und Langlebigkeit sorgt. Auch die Geometrie ist auf Endurance ausgerichtet – damit du lange Strecken locker bewältigst.
    • Lenken leicht gemacht: Selbst wenn du richtig Gas gibst, sorgt die HMF Carbon-Gabel von Speedster mit exzentrischem Steerer für ausgezeichnete Lenkreaktionen und überraschend viel Stabilität.
    • Einfach losrollen: Radweg, Kopfsteinpflaster oder leichter Schotter – mit den Syncros Race 24 Felgen in Kombination mit den hochwertigen Lugano-Reifen von Schwalbe kannst du dich immer auf Haftung und perfekte Rollfähigkeiten verlassen.

    Das Scott Speedster 30 macht dein Leben leichter, so viel steht fest. Lange Strecken, verschiedene Untergründe und Geschwindigkeit – alles kein Problem mit diesem tollen Rennrad für Anfänger, sowohl für Frauen als auch für Männer. Übrigens: Das gleiche Modell gibt es auch als Gravel-Version!

    Hol dir jetzt die App!

    👉 👈

    Last but not least: Trek Domane AL 2 Rim

    Einsteiger Rennrad
    Last but not least: Trek Domane AL 2 Rim

    Das Trek Domane AL 2 Rim ist mit 799 € nicht nur unglaublich preiswert, sondern auch das ideale Einstiegsmodell, wenn du gerne bequem unterwegs bist und erste Erfahrungen mit einem soliden Rennrad sammeln willst. Bei diesem Bike kannst du nicht nur einiges an Zubehör montieren, sondern es fährt sich auch leicht und ist stabil.

    Feature

    Details

    Preis

    799,00 €

    Rahmenmaterial

    Aluminium

    Gewicht

    9,57 kg bei 56cm

    Schaltwerk

    Shimano Claris R2000, mittellanger Käfig, max. 34 Z. an größtem Ritzel

    Kassette

    Shimano HG31, CS-HG31, 11-32, 8 speed

    Bremsen

    Felgenbremsen aus Aluminium, Dual Pivot

    Laufradsatz

    Tubeless-Ready Bontrager Felge, Bontrager R1 Hard-Case Lite Reifen mit 60 TPI in 700 x 28 mm

    Reifenfreiheit

    28mm ohne Schutzblech, 25mm mit Schutzblech

    Radstand

    1018 mm bei Größe 56cm

    Geometrie

    Endurance, Komfort und Geschwindigkeit, aber weniger aggressiv

    Sattel

    Bontrager Verse Comp

    Zusätzliche Funktionen

    DuoTrap S-Kompatibilität zum drahtlosen Verfolgen von Fahrten

    • Viel für wenig Geld: Obwohl das Trek Domane AL 2 nicht viel kostet, kommt es trotzdem mit einem stabilen Aluminiumrahmen, einer Carbongabel und verschiedenen Befestigungsmöglichkeiten – in dieser Preisklasse nahezu einmalig.
    • Komfort pur: Du hast Angst, dass deine Arme irgendwann wehtun? Say no more! Die IsoSpeed-Carbongabel ist an den Ausfallenden leicht nach vorn gebogen und dämpft Straßenvibrationen effektiv ab.
    • Tolle Features: Der Vorbau ist Blendr-kompatibel. Das ist eine besonders bedienerfreundliche Technologie von Bontrager, mit der du dein Equipment am Vorbau anbringen kannst, ohne dass die Ästhetik darunter leidet.

    Wir finden, dass das Trek Domane AL 2 eine ausgezeichnete Wahl ist, wenn du noch wenig Erfahrung mit dem Rennradsport hast und trotzdem ein hochwertiges Bike fahren willst, an dem du noch lange Freude haben wirst.

    Einsteiger-Rennrad
    Hast du schon dein perfektes Einsteiger-Rennrad gefunden?

    Na, hast du schon dein perfektes Einsteiger-Rennrad gefunden?

    Wir hoffen, dass du jetzt einen besseren Überblick bekommen hast, welches Rennrad für Einsteiger geeignet ist. Unsere Top 5 Rennräder findest du übrigens auch gebraucht und um einiges günstiger auf buycycle.com

    Natürlich musst du nicht genau eins von den Modellen aus diesem Blogpost kaufen. Wir haben auch viele andere tolle Rennräder für Anfänger:innen! Zu jeder Modellreihe gibt es verschiedene Optionen, die in der Regel die gleichen Kernfunktionen haben wie die Bikes auf unserer Liste. Schau dich gleich mal um und finde den perfekten Begleiter für dein erstes Rennrad-Abenteuer!