• Europas größte Fahrradauswahl

    Die besten Triathlon-Räder für unter 5.000 Euro

    Sophia Willmes
    Sophia Willmes
    6. Sept. 2023 4 Min.
    Die besten Triathlon-Räder für unter 5.000 Euro

    Swim, Bike, Run - aber auf welchem Bike?

    Ausdauersportler:innen und all jene, die es werden wollen, aufgepasst: Heute geht es um die Königsdisziplin des Sports, den Triathlon. Wenn ihr schon länger mit ihm liebäugelt, ist dieser Post für euch. Denn auch, wenn ihr euch in euren drei liebsten Disziplinen (Schwimmen, Radeln, Laufen) so richtig auspowern könnt, so müsst ihr auch Equipment in allen drei besorgen. Und bezahlen. Die Königsdisziplin kommt also mit einem königlichen Preisschild einher. Wie ihr zumindest beim Bike sparen könnt, verraten wir euch heute mit den buycycle Tipps für die fünf besten Triathlonräder für Anfänger:innen.

    1. Felt B Performance

    Wer ein Problem mit Felgenbremsen hat, kann direkt zur nächsten Option weiter scrollen. Wer aber ein großartiges Bike mit Carbonrahmen und Shimano Ultegra 11-fach Komponenten für einen unschlagbaren Preis haben möchte, der ist beim Felt B Performance genau richtig. Mit gerade einmal 2.699 Euro ist es das günstigste Rad auf dieser Liste und ideal für Anfänger:innen, da die Rahmengeometrie verhältnismäßig wenig aggressiv ist. Das resultiert in einem weniger nervösen Fahrverhalten und erlaubt mehr Sicherheit in dieser neuen Disziplin. Die Sattelstütze und Gabel sind im Design des erstklassigen Felt IA Rads gehalten, bloß Stauraum sucht man beim Felt B Performance vergeblich.

    Felt B Performance

    2. Canyon Speedmax CF 7 Disc

    Es ist das billigste unter den Triathlon-Bikes des Koblenzer Herstellers. Für 2.999 Euro bekommt ihr ein hochwertiges Rad, das zwar die High Performer-DNA der Topmodelle in sich trägt, aber nur einen Bruchteil von ihnen kostet. Der Rahmen und die Gabel aus Carbon, aber auch das Cockpit schneiden durch die Luft, als sei sie Butter, so aerodynamisch sind sie und der Selle Italia Watt Superflow Sattel, die Scheibenbremsen und die Shimano 105 Gruppe sorgen für ein erstklassiges Fahrgefühl. Das Speedmax verfügt außerdem über einige clevere Integrationen, von der "Bento-Box" am Oberrohr mit Platz für Powergels oder euer Multitool, über eine Tretlagerbox für Ersatzteile bis hin zu einem verstellbaren Cockpit.

    Was dieses Fahrrad im Vergleich zu anderen Bikes in der gleichen Preiskategorie zu etwas ganz Besonderem macht, ist das eingebaute Shimano 4iiii Precision Powermeter. Für alle, die ihr Triathlon-Game auf die nächste Stufe heben wollen, ist das Speedmax CF 7 Disc eine mehr als solide Option.

    Canyon Speedmax CF 7 Disc

    3. BMC Timemachine One

    Das Timemachine ist der aerodynamische King dieser Liste: Dank vollständig integrierter Kabelführung, verkürzten Profilen, querwind-stabilen Rohrformen und der superschlanken Frontpartie rast dieses Carbonrad davon. Highlight ist definitiv die VMax-Technologie von BMC, die euch anhand verschiedenster Einstellungsmöglichkeiten die optimale Sitzposition mit bestmöglichen Kontaktpunkten ermöglicht. Ihr bekommt zudem mit der Shimano 105 Gruppe, der Shimano Dura-Ace Lenkerendschaltung, den Shimano RS100 Laufrädern und dem Fiz:iks Mistica Sattel hochwertige Komponenten. Für ausreichend Stauraum ist dank der integrierten Hinterradbox oder den diversen Halterungen auch gesorgt und preislich überzeugt das Timemachine One eh. 3.299 Euro kostet es euch, was angesichts der erwähnten Features ein fairer Preis für ein sehr fähiges Bike ist.

    BMC Timemachine One

    4. Cervelo P-Serie

    Wer Geschwindigkeit und Wertigkeit sucht, gleichzeitig aber auch nicht an Komfort und Stauraum sparen will, ist bei diesem Bike richtig. Cervelo hat viele Eigenschaften des Cervelo P5 übernommen und bei der neuen P-Serie verbessert: Die Aerodynamik wurde optimiert und das Gewicht wurde deutlich reduziert, wodurch ihr ein noch schnelleres Bike bekommt, das auch noch unverschämt praktisch ist. Im Lieferpaket ist nämlich eine 500ml Aeroflasche enthalten, im Oberrohr ein 400 ml fassender Stauraum eingebaut und am Hinterrad noch eine Trinksystemhalterung integriert.

    Zudem hat Cervelo die seitliche Steifigkeit erhöht, was euch ein stabiles und sicheres Fahrverhalten bietet. Und auch, wenn die Komponenten (Shimano 105 Gruppe, Alexrims Boondocks-5D Laufräder) eher im soliden Mittelfeld spielen, ist es der ausgeklügelte Rahmen, dem dieses 3.799 Euro teure Bike einen hochverdienten Platz in unserer Liste verdankt.

    Cervelo P-Serie

    5. Argon E-117 Tri Disc

    Last but not least, ein Publikumsliebling unter den Triathlon-Bikes für Anfänger:innen. Das E-117 Tri Disc ist das erste Triathlonfahrrad von Argon, das auf Felgenbremsen verzichtet und stattdessen auf Scheibenbremsen setzt. Smarte Wahl, denn das ermöglicht den Einbau der hochwertigen SRAM Force 11-Gang Gruppe, die an hydraulische Scheibenbremsen gekoppelt ist und maßgeblich die Performance dieses "Einsteiger:innen"-Bikes steigert.

    Für 3.674 Euro bietet euch das Bike eine hervorragende Agilität, Anpassungsfähigkeit und sicheres Handling, was es super benutzer:innen-freundlichen und praktisch macht. Ihr bekommt verschiedene Stauräume am Ober- und Unterrohr und eine verbaute hintere Trinkblase, kurz: Ein grundsolides Triathlon-Bike.

    Argon E-117 Tri Disc

    Das waren sie, unsere Top 5 Triathlonräder für Anfänger:innen. Und auch, wenn euch diese extrem fähigen Bikes zu fairen Preisen die Steigerung eurer Performance in dieser Disziplin ermöglichen, so muss es doch einmal gesagt werden: Ihr braucht kein 4.000 Euro Fahrrad, um einen Triathlon zu fahren. Gerade, wenn ihr komplette Anfänger:innen seid, könnt ihr auf jeden Fall erstmal euer normales Rennrad nutzen und euch so in Ruhe in den Sport hinein fuchsen. Dann habt ihr zwar seltener Aerolenker oder integrierten Stauraum für Powergels und Wasser am Start, was für Triathlon-Rennen von Vorteil ist, für den Anfang reicht es aber allemal. Und es gibt sogar Triathlon-Profis, die ihr normales Bike auf manchen Strecken bevorzugen!

    Aber ob teures Triathlon- oder kostspieliges Rennrad: Am meisten spart ihr immer noch auf buycycle. Bei uns findet ihr garantiert das ideale pre-owned Bike für euer nächstes Rennen und tut nicht nur eurem Geldbeutel, sondern auch der Umwelt einen Gefallen. Bei Fragen rund um Triathlon und euer perfektes nächstes Bike, ist unser Team jederzeit für euch da und ein Blick in den Blog lohnt sich immer. Wir wünschen euch jetzt erstmal viel Spaß im Triathlon-Game (spätestens jetzt könnt ihr richtig losstarten) und wie immer: Happy browsing, happy cycling!